Geschichte auf einen Blick
Jahr Ereignis
1228 Marbach wird das 1. Mal urkundlich erwähnt
1295 Marbacher Pfarrkirche wird im Testament des Grafen Friedrich von Schenkwald (Burg bei Hünfeld) bedacht
1436 Wehrturm der Kirche wird gebaut, Einrichtung als Fliehburg
1650 Wehrturm der Kirche brennt ab
1676 Zerstörung der kleinen Marbacher Kirche, die Pfarrei wird mit Michelsrombach zusammengelegt, Pfarrer in Marbach: Christoph Scharfenberger
1696 Neubau der Kirche durch Fürstabt Placidus von Droste
1737 Neugründung der Pfarrei Marbach
1740 Das heutige Pfarrhaus wird gebaut
1890-1893 Notdürftige Reparaturen der alten Kirche
1921-1923 Unter Pfarrer Julius Braun wurde die Kirche in Ihrer heutigen Form erbaut. 1923 weiht der Generalvikar Bischof Dr. Joseph Damian Schmitt die neue Kirche ein.
1930-1941 Pfarrer Konrad Trageser (deportiert ins KZ Dachau, wo er 1941 starb)
1931/32 Bau der Mariengrotte
1943 Pfarrer Troche gründet trotz des Krieges den Kirchenchor "Cäcilia Marbach".
1960/91 Pfarrer Bruno Kant
1971 Einweihung des Kindergartens
1986 Fertigung der handgeschnitzten Statue des Kirchenpatrons St. Aegdius
1987 Umbau des Kircheninnenraumes und Dacherneuerung
1989/90 Erneuerung des Kirchenumfeldes
1991/99 Pfarrer Hermann-Josef Nickel
1992 Priesterweihe von Uwe Hahner
1992 Errichtung des Feldkreuze am Haunesee
1994 Baubeginn des Pfarrheims
1999/02 Pfarrer Achim Patton
seit 2002 Pfarrer Peter Ludwig
2006 Pastoralverbund St. Lioba Petersberg/Fulda
2006 Restaurierung der Orgel, Einweihung 2007
2008/09 Erneuerung der Beleuchtung und Umgestaltung der Eingangsbereiche
2009 Martin Brenzel wird zum Diakon geweiht
2010 Einbau eines neuen Beichtstuhles
2010 Anschaffung einer neuen Weihnachtskrippe
2015 Neugestaltung/Renovierung Altarraum, Ambo, Apostelleuchter, Restaurierung Kreuzweg, Polsterung der Sitzbänke, Sandsteinsockel für Tabernakel und Pieta

Alle Angaben ohne Gewähr

www.telefonseelsorge.de
www.domradio.de
www.dbk.de
 

© St. Aegidius, Petersberg-Marbach